30.000 Euro Köster-Preis.
Für ein Musikvideo.

Im Rahmen des realtime – internationales festival für neue musik verleiht Realtime-Forum Neue Musik erstmalig den Köster-Preis in Höhe von 30.000 € für den besten Musikfilm oder das beste Musikvideo zu Neuer Musik. Eine Fachjury wählt den besten Wettbewerbsbeitrag aus allen Einsendungen und vergibt die Auszeichnung am letzten Festivaltag.

Begegnungen

Neue Musik sichtbar machen.

Klänge, Töne, Rhythmen, kleine melodische Splitter: In unserem Alltag sind wir umgeben davon – Musik, die wir meist nicht wahrnehmen. Die Klänge unseres Alltags werden in der zeitgenössischen Musik in einen Kontext gesetzt. Das klingt seltsam vertraut und doch unbekannt, eröffnet dem Zuhörer neue Welten und lässt ihn praktisch mit neuen Ohren hören.

Als realtime – internationales festival für neue musik haben wir ein Ziel:

Wir wollen Neue Musik sichtbarer machen. In der kommerziellen Musikindustrie gehören Videos längst zum Tagesgeschäft. In der zeitgenössischen Musik gibt es kaum bewegtes Bildmaterial.

realtime – Forum Neue Musik ruft in Unterstützung mit dem Filmbüro Bremen anlässlich des Festivals einen Wettbewerb aus.

Neue Musik ist spannend, ungewöhnlich und neuartig – und verlangt eine neue künstlerische Umsetzung. Dieser Filmpreis richtet sich an alle Kunstschaffenden, die Neue Musik in Bilder umsetzen möchten. Dabei ist jede Art der visuellen Umsetzung erwünscht in allen Genres von Videoclip, Film bis Animation. Die Höhe des Preisgeldes muss nicht die Produktionskosten wiederspiegeln, es wird ausschließlich die künstlerische Umsetzung prämiert.

Zur Auswahl für die visuelle Gestaltung stehen die unten aufgelisteten Musikstücke. Jede*r Künstler*in kann ein Musikvideo zu einem ausgewählten Musikstück einreichen.

Weitere Infos hier

Am letzten Festivaltag werden die Musikvideos präsentiert. Die Siegerin oder der Sieger erhält 30.000 Euro – den höchstdotierten Musikvideopreis in der klassischen Musik. Für Teilnehmer unter 25 Jahren wird zusätzlich ein Nachwuchspreis vergeben.

Birkholz, Claudia Janet: Something yellow- and a little bit green
für Klavier, Toy- Piano und Zuspiel
Claudia Janet Birkholz, Klavier und toy-piano

Download

Cho, Sunjoo: „Imjae II“ Part 1
Bremer Schlagzeugensemble

Download

König, Gero: Chordeograph_AR_workshop_excerpt
Gero König, Chordeograph

Download

Lindemann, Stefan: Intrada E Danza
für Altflöte in G und Violoncello
Ensemble New Babylon
Chloé L’Abbé (Flöte)
Lynda Anne Cortis (Violoncello)

Download

Nashashibi, Ezzat: Luft und Holz II
für Flöte, Klarinette und Zuspiel – 4:39
Ensemble New Babylon
Chloé L’Abbé (Flöte)
Martin Abendroth (Klarinette)

Download

Petersen, Regin: Shapes & Sizes 2011
Ensemble Kwartludium,
Dagna Sadkowska (Violin)
Piotr Nowicki (Piano)
Robin Rimbaud Scanner (Electronics)

Download

FAQ zum Musikfilm-Preis

  • Es wird die filmische/ visuelle Umsetzung zu einem der sechs gegeben Musikstücke gefordert. Das Musikstück soll heruntergeladen und verwendet werden, und darf in Länge und Inhalt nicht verändert werden.
  • Der Film/ das Musikvideo soll für diesen Preis entstehen, es darf vorher nicht schon existieren und „nur“ mit der Musik zusammengeführt werden.
  • Es ist möglich, mehrere Filme/ Videos einzureichen. Jedoch ist dies nur erlaubt, wenn die Filme/Videos jeweils zu einem verschiedenen Musikstück produziert wurden.
  • Falls die Filmemacher*innen den Musikfilm / das Video für weitere Zwecke nutzen möchten, so haben sie 12 Monate ab dem 10.5.2020 das Recht anderweitige Veröffentlichungen, zB. durch die Musiker*innen zu untersagen. Nach 12 Monaten haben alle involvierten Personen gleiche Verwendungsrechte für die Musikfilme.
  • Der Musikfilm/das Musikvideo hat Aufführungspremiere im Rahmen des Realtime Festivals, es darf vorher nicht öffentlich gezeigt worden sein.
  • Musiker*innen und Komponist*innen geben den Filmemacher*innen die Rechte auf freie Verwendung des musikalischen Materials, solange sie im c.c./Abspann genannt werden.
  • Die Musiker*innen dürfen den Film verwenden, dies jedoch innerhalb der ersten 12 Monate ab dem 10.05.2020 nur nach Absprache mit den Filmemacher*innen.
  • Die Gewinnerfilme (Köster-Preis, Publikumspreis, Nachwuchspreis) werden über das realtime festival im Anschluss an die Preisverleihung veröffentlicht.
  • Das ursprüngliche Material (Länge und Inhalt der Stücke, Inhalt des Filmes etc.) darf bei weiterführender Verwendung nicht verfälscht/verändert werden.
  • Für die Preisvergabe des KösterPreises ist es obligatorisch, das der/die Filmemacher*in vor Ort ist.

Künstler aufgepasst!

Jetzt ist Ihre Kreativität gefragt: Bewerben Sie sich mit Ihrem zeitgenössischen Musikvideo – und sichern Sie sich die Chance auf 30.000 Euro Preisgeld. Unter allen Beiträgen wählt eine Fachjury den Sieger aus. Bei der großen Gala des realtime – internationales festival für neue musik am Sonntag werden die Gewinner verkündet sowie ein Nachwuchs- und ein Publikumspreis vergeben.

Jetzt teilnehmen.

30.000 € Köster-Preis